Der Deutschland-Korrespondent der japanschen Zeitungen Tokyo Shimbun und Cunichi Shimbun, Herr Kakimi, der uns am 23.7. zu einem ausführlichen Interview besucht hatte, arbeitet mit einer für deutsche Reporter undenkbaren Sorgfalt.
Während seine deutschen Kollegen sich in der Regel damit begnügen, mit den üblichen Parolen über die AfD zu giften und sich mit der Erhebung von Fakten nicht lange quälen, hat Herr Kakimi heute eine lange Liste von ergänzenden Fragen (auf Englisch, bei Japanisch müssen wir leider passen) übersandt, die wir ihm gerne ausführlich beantwortet haben.
Wir sind auf den Artikel (den wir uns hoffentlich irgendwo übersetzen lassen können)  gespannt !