Presseerklärung

 Hohe Belohnung für die Ermittlung von Plakatzerstörern

WEILHEIM. Der AfD-Kreisverband teilt mit, dass in dieser Woche eine ganze Reihe von Plakaten der Partei zerstört worden sind. „Der oder die Täter gingen dabei planmäßig vor. Die Plakate werden unter Zuhilfenahme von sog. Ziehmessern und mit hochgreifenden Baumentastern abgeschnitten und zerstört“, berichtet der Kreisvorsitzende Rüdiger Imgart. Nachdem auch in diesem Wahlkampf der erste Täter gestellt und namhaft gemacht wurde, kündigt die Partei nunmehr an, die entsprechenden Ermittlungen durch zusätzliche Kontrollfahrten und Überwachungsmaßnahmen zu unterstützen. „Wir werden die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung auch dadurch unterstützen, dass wir jeden Hinweis, der zur Ergreifung von den Tätern führt, mit € 500 belohnen werden“, so der Kreisvorsitzende.

Die Zerstörung von Wahlplakaten – egal von welcher Partei – ist kein Kavaliersdelikt. Neben einem Strafverfahren kommen auf die Täter erhebliche Schadenersatzforderungen zu. Sachdienliche Hinweise können jederzeit an den Kreisverband der AfD oder aber gleich an die Polizeiinspektion Weilheim unter der Tel.-Nr.: 0881/640-0 gegeben werden.

Wichtige Hinweise für Kommentierer