Tichys Einblick berichtet detailliert über einen für die manipulativen „Messungen“ der Schadstoffbelastung durch Diesel  bezeichnenden Fall und stellt dessen Hintergründe und Zusammenhänge in allen Einzelheiten dar..

Der Autor, Holger Douglas fasst den Fall kurz so zusammen „Am Sonntag, 29. Juli 2018, schnellten die Werte für NO2 in die Höhe. Sie lagen 20 µg/Kubikmeter über dem Grenzwert von 40 µg/m3. Ein Mess-Wunder: An diesem Tag war die Straße gesperrt. Es fand ein Marathonlauf statt.

Die AfD hat sich als einzige Partei mit ihrer Kampagne „Ja zum Diesel“ klar gegen diesen abstrusen Unsinn mit Fake-Messungen positioniert.
Wir haben darüber bereits in einem früheren Beitrag unter dem Titel „Die mutwillige Zerstörung von Deutschlands industrieller Basis“ berichtet.

Wichtige Hinweise für Kommentierer