Gauland kommt am 10.09.2021 nach Weilheim!

Trotz des Zusammenbruchs der von uns gestützten Regierung in Afghanistan und der hereinbrechenden Flüchtlingskrise, trotz einer Verschuldung um weitere 500 Milliarden (eine halbe Billion) der uns nachfolgenden Generation durch Kreditaufnahmen allein für Coronamaßnahmen – trotz einer weiteren Enteignung der Sparer und Rentner durch die aus Brüssel gesteuerte nun schon auf 4% gestiegene Inflation – der Wahlkampf für die Bundestagswahl schleppt sich dahin. Nun geht das Rennen auf die  Zielgerade. Pünktlich mit dem Ferienende kommt der Ehrenvorsitzende der AfD am 10.09.2021 zu einer Großveranstaltung nach Weilheim, wie der Kreisvorsitzende der Partei, Rüdiger Imgart, mitteilt. „Mit dieser Veranstaltung und den Rednern Dr. Alexander Gauland, Johannes Huber und Gerrit Huy will die AfD Weilheim-Schongau einen Beitrag zu einer hohen Wahlbeteiligung der Bürger leisten. Außerdem möchten wir die Menschen unseres Wahlkreises über die Ziele der AfD informieren und selbstverständlich auch um die Stimme bitten“, so Imgart.

Hier einige Informationen zu den Rednern des Abends:

Johannes Huber, MdB

Johannes Huber ist Obmann der AfD-Fraktion im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages. Er ist außerdem ordentliches Mitglied im Familienausschuss, Mitglied der Kinderkommission sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft. Geboren in Moosburg an der Isar, aufgewachsen in Nandlstadt im Landkreis Freising. Er ist studierter Diplom-Soziologe mit Nebenfächern BWL, Organisationspsychologie und Recht und war vor der Übernahme seines Mandates als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 214 Freising-Pfaffenhofen-Neuburg-Schrobenhausen zuletzt als Finanzbuchhalter für ein mittelständisches Unternehmen tätig. Der Kreisvorsitzende des AfD-Kreisverbandes Freising/Pfaffenhofen ist des Weiteren auch stellvertretender Vorsitzender des AfD-Bezirksverbandes Oberbayern. Er ist Direktkandidat seines Wahlkreises und tritt auf Platz sechs der Landesliste für den erneuten Einzug in den Bundestag an.

Dr. Alexander Gauland, MdB

Der Ehrenvorsitzende der AfD und Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag absolvierte ein Studium der Geschichte, Politik- und Rechtswissenschaften, mit Dissertation über das Legitimitätsprinzip in der Staatenpraxis seit dem Wiener Kongress. Geboren in Chemnitz, floh er 1959 in die BRD. Er ist Gründungsmitglied der AfD, zog bereits 2014 in den Landtag von Brandenburg ein, übte dort das Amt des Fraktionsvorsitzenden der AfD-Fraktion sowie das Amt des Alterspräsident des Landtages aus. Vor seiner Zeit in der AfD war Dr. Gauland beruflich im Bundespresseamt, als Presseattaché in Edinburgh, für die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag tätig und leitete die hessische Staatskanzlei von 1987 bis 1991. Er war des Weiteren Herausgeber und Geschäftsführer der Märkischen Allgemeinen und schrieb regelmäßig im Berliner Tagesspiegel, außerdem u.a. in Criticón (darunter Portraits britischer Konservativer), in Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, im Cicero, in der FAZ, der Welt, der Zeit, der Berliner Republik und der Frankfurter Rundschau. Dr. Gauland tritt für den Wahlkreis 63 Frankfurt (Oder) auf dem Listenplatz eins der Landesliste Brandenburg für die Wiederwahl in den Deutschen Bundestag an.

Gerrit Huy

Die Direktkandidatin der AfD im Bundestagswahlkreis 226 Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen hat eine umfassende wissenschaftliche Ausbildung absolviert. Sie ist Diplom-Mathematikerin und Diplom-Volkswirtin. Nach einem Studium an der Harvard Universität in Cambridge erwarb sie noch einen Master of Public Administration. In unterschiedlichen Wirtschaftszweigen arbeitet sie in leitender Funktion, etwa in der Autoindustrie (Direktor für Entwicklung und Produktplanung Mercedes), Telekommunikationsindustrie (Vorstand Kommunikations- und Mediendienste Daimler-Benz Interservices AG), IT-Industrie (Vorsitzende der Geschäftsführung Compaq Computer Deutschland) sowie als selbständige Unternehmensberaterin. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

In der AfD hat sie ihr Tätigkeitsfeld vor allem in den Fachausschüssen auf Landes- und Bundesebene gefunden. Sie war Leiterin des Bundesfachausschusses für Arbeit und Soziales und damit wesentlich an der Erstellung des Sozialkonzepts der AfD beteiligt. Ihr Interesse gilt neben Fragen der Renten- und Familienpolitik insbesondere der besseren Einbindung des Bürgers in die politische Meinungsbildung und die dafür notwendige unabhängige Berichterstattung der öffentlichen und privaten Medien. Sie kandidiert im Bundestagswahlkreis 226 auf dem aussichtsreichen 12. Platz und wird voraussichtlich die Kreise Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen in der nächsten Wahlperiode in Berlin im Bundestag vertreten.

Der Veranstaltungsort hat durchaus politische Geschichte, da insbesondere Franz Josef Strauß dort in vielen Auftritten gesprochen hat. Die Veranstaltung in der Wessobrunner Straße 8 beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 17:30 Uhr. „Unter den aktuellen Coronabestimmungen gilt die „3 G Regelung“. Ein „Selbsttest durch Laien“ wird an der Halle möglich sein. Allerdings dürfen wir Getränke in der Halle und außerhalb einen kleinen Imbiss reichen. Für nachweislich Maskenbefreite wird es einen separaten Sitzbereich geben“, teilt der Kreisvorsitzende mit.

Wichtige Hinweise für Kommentierer